Herzlich willkommen beim reit- und fahrverein warendorf



An die mitglieder des reit- und fahrvereins warendorf

Warendorf, 5. Januar 2018

Liebe Mitglieder des Reit- und Fahrverein Warendorf,

 

wir wünschen Ihnen/Euch allen ein frohes neues Jahr. Mögen alle Wünsche und Ziele, vor allem die Pferde betreffend, in Erfüllung gehen.

Seit unserer letzten Mitgliederinformation Ende November ist schon wieder einige Zeit ins Land gegangen. Seitdem haben die Mitglieder des Vorstandes, gemeinsam mit denen unseres Beirates, wieder Gespräche zur Zukunft unserer Reitanlage, u.a. mit Josef Besselmann und Vertretern der Stadt Warendorf geführt. Aufgrund dieser Gespräche hat sich ein neuer Verhandlungsstand ergeben, über den wir Euch informieren möchten:

Josef Besselmann hat uns den Vorschlag gemacht, unsere Reitanlage und die entsprechenden Stallkapazitäten zu Schulze Vohren umzusiedeln und uns dort eine neue Heimat zu schaffen. Der Hof Schulze Vohren liegt in unmittelbarer Nähe zu unserem heutigen Standort, nämlich direkt auf der anderen Straßenseite.

Ferner gehört es zu den Überlegungen von Josef Besselmann, die Pferdehaltung auf der Hofstelle Everwand (dem jetzigen Vereinsgelände) komplett aufzugeben und in Teilen nach Gut Emstal zu verschieben. Diese soll dort allerdings nur in kleinerem Umfang und außer Konkurrenz zu Schulze Vohren organisiert werden.

 

Im Vorstand und Beirat bewerten wir diese Ideen sehr positiv. Es könnte damit möglich sein, die bisher sehr unterschiedliche Interessenslage des Reit- und Fahrvereins mit der von Josef Besselmann zu einen und ein gemeinsames Ziel zu verfolgen. Die Bereitschaft des Hofes Schulze Vohren, dem Reit- und Fahrverein als neue Heimat zu dienen und den Bereich der Pferdehaltung auszubauen, ist vom Grundsatz her ebenfalls vorhanden.

Ob die Weiterentwicklung von Gut Emstal und die Verlagerung des Standorts des Reitvereins auf die Hofstelle Schulze Vohren realisiert werden können, hängt allerdings wesentlich von Entscheidungen der Bezirksregierung in Münster und nachgelagert auch von Entscheidungen der Stadt Warendorf ab. Hierzu wurde bereits durch den Vorstand ein Gespräch mit dem Bürgermeister, Herrn Axel Linke geführt. Es wurde uns seine volle Unterstützung zugesagt, Lösungen im Sinne des Reit- und Fahrvereins finden zu wollen. Dafür sind wir sehr dankbar.

Gemeinsam mit Josef Besselmann, der Familie Schulze Vohren und einem Architekten wollen wir in Kürze eine erste Rahmenplanung entwickeln, die dann mit der Bezirksregierung Münster und der Stadt Warendorf abzustimmen ist und als Grundlage für ein Genehmigungsverfahren dienen soll. Da für ein solches Planungs- und Genehmigungsverfahren nach Aussage der Stadt Warendorf erfahrungsgemäß mindestens achtzehn Monate anzusetzen sind, rechnet der Vorstand aktuell nicht mit kurzfristigen Änderungen auf der Anlage.

 

In diesem Zusammenhang können wir Ihnen/Euch mitteilen, dass nach Information von Herrn Besselmann Farina Distler weiterhin hauptverantwortlich mit ihren Mitarbeitern die Pferdehaltung auf der Hofstelle Everwand organisieren wird. Diese Entwicklung begrüßen wir sehr.

Unsere Aufgabe ist es nunmehr parallel zu o.g. Verfahren sämtliche Punkte eines solchen Großprojektes zu besprechen und zu verhandeln. Sobald ein entscheidungsreifes Konzept erarbeitet ist, wird darüber auf einer Mitgliederversammlung beraten und abgestimmt. Wann das Konzept soweit gediehen sein wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar.

Abschließend möchten wir Sie/Euch darüber informieren, dass wir den Vereinsunterricht nach zwischenzeitlicher Pause wiederbeleben und sogar ausbauen möchten. Aktuell gibt es hierzu eine Abfrage zum Unterrichtsbedarf, die an verschiedenen Stellen auf der Reitanlage aushängt. Ein Vorstandsteam bestehend aus Anja Heitmann, Katrin Fuchs und Renate Fockenbrock kümmert sich darum. Solltet ihr also Fragen dazu haben, wendet Euch gerne an die genannten Vorstandskolleginnen.

 

Euch allen wünschen wir eine gute Zeit in unserem Verein und mit Euren Pferden.

 

Herzliche Grüße

Euer Vorstand

 


Sprechstunde des Vorstands eingeführt

 

Für alle Anliegen rund um den Reitverein hat der Vorstand eine monatliche Sprechstunde eingeführt. Jeden dritten Mittwoch von 18 bis 19 Uhr steht ein Teil des Vorstands im Casino für Gespräche zur Verfügung. 

 

Die nächste Sprechstunde findet am 21. Februar statt. Die weiteren Termine sind unter Informationen für Vereinsmitglieder zu finden. 

 

Wir freuen uns auf Eure Fragen, Anregungen und Wünsche. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. 

 

Euer Vorstand